MEDIA

flector-Musik anhören

Mit Spotify-Abo

Du findest flector-Musik auf allen wichtigen Streaming-Kanälen. Auch af Apple-Music, iTunes, Deezer, und vielen mehr. Suche dort einfach nach "flector".

Gratis flector hören auf MX3.ch

SpaceFlight

SpaceFlight

Video abspielen

LYRICS-VIDEO "Space Flight"
Hier das erste "Lyrics"-Video mit dem Song "Space Flight" - der gesungene Text wird englisch und deutsch eingeblendet.

20220122_Cover_SpaceFlight.jpg

"Space Flight" in Radio Blitz vorgestellt

Am Mittwoch, 16.02.2022, zwischen 19 und 21 Uhr wurde der "Blitzableiter" von Radio Blitz gesendet. Der neuste flector-Song "Space Flight" wurde neben anderen von Miggu Colatrulio vorgestellt. Hier der Link zum Nachhören in SoundCloud (nach 1:23:15 beginnt die Einleitung - mit Vorteil auf dem PC abgespielt). Danke Miggu, einem aufmerksamen Musikbeobachter der Schweiz, für die schmeichelnden Worte zu unserem neuen Song. Wir sind sehr geehrt und freuen uns!

Rezension aus dem Blog von Roland Jost, Musikkritiker und Musikbuchautor:
flector play original songs only and I'm not exaggerating when I say, the quality of their songwriting is up there with the best. It's their very own music, although sometimes a bit of Pink Floyd shines through and I even heard the name Kansas mentioned in conversation. However, make no mistakes, flector are not a cover band (obviously) and they don't ape the Classic Rock years. The songs have a very high recognition value and more than enough power to blowdry your hair in front of the stage. The sound was very good, although as per Carlo, it was really their rehearsal backline in use at this time. Very clear, no clipping, well below the threshold were any tinnitus would be acting up and yet loud enough to keep anyone from falling asleep...

 

Rezension aus dem Blog von Rock Fueguino:

"Time has come" ist ein Werk voller Mystik und Psychedelika in der Art von Pink Floyd. Auf einer Blues-Rock-Basis nimmt die Intensität nach und nach zu, bis sie explodiert. Und dann geht es weiter: Flector betritt das Terrain des Progressive Rock und fügt eine Grabesstimme aus dem Jenseits hinzu. Aus der Schweiz kommt "Time has come", ein Track, der das Beste aus dem Rock der 70er Jahre mit dem Geist des Opera Rock und einem sehr gut erzielten Sound widerspiegelt.

Tolles Feedback von Jeffro Lackscheide, Mixing- und Masteringingenieur aus den USA:

I stumbled across your page and took a listen. Very cool jams! “Time Has Come” up on that page is really a cool song.  Epic (epic, epic!) electro/psychedelic rock done so well.  Really tight musical chops, solid songwriting, and a huge voice out front; you guys are crushing the prog sound; I love what you do!